Vorpommern-Rügen

Ein Besuch in Grimmen

Flach ist das Land, der Blick schweift in die Ferne und soweit sich die Menschen hier erinnern können, wurden Äcker bestellt und gepflügt. Wenn der Winter kam, mit seinen eisigen Winden, dann duckten sich die Katen und Höfe unter den großen Dorfbäumen und Mensch wie auch Tier ersehnten den nächsten Frühling. 

In genau dieser Landschaft liegt Grimmen. Eine Stadt ohne heldenhafte Geschichte und es wurden auch keine großen Männer und Frauen in den Mauern dieser Stadt geboren. – Wenn man durch die mittelalterlichen Stadttore wandert und sich dann durch die Gassen der Altstadt spaziert, hat man das Gefühl der Hanse nah zu sein. Alles wirkt ein wenig wie eine kleine ländliche Version von Stralsund, doch hatte Grimmen nie etwas mit dem mächtigen Hanse Bündnis gemein. Auch die mächtige St. Marien Stadtkirche ist einen Besuch wert und im Sommer stehen ihre Türen auch offen. Grimmen, eine Stadt still und leise, aber trotz allem einen Abstecher wert.

Diese Geschichten könnten Dir auch gefallen

keine Kommentare vorhanden

Schreibe einen KOmmentar